blue moon studio

Mandy Schaub – Blog & Hobby-Fotografie

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Ich war am Donnerstag nun doch länger unterwegs als ich dachte, so das ich mein Vorhaben nun auf Dienstag verschieben musste, denn die Sprechzeiten bei der Agentur bei der ich ein paar Fragen stellen wollte, sind leider nur dienstags und donnerstags. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

In den letzten Tagen hab ich mir wieder viele Gedanken um Familie Langstrumpf gemacht, da ich bei Twitter auf einen wirklich interessanten Artikel bzw. Webseite aufmerksam geworden bin.

Narzisstische Großeltern

  • Die Großeltern maßen sich an, die Kinder besser erziehen zu können als die Eltern
  • Die Großeltern wollen die Enkel nach ihren Ansichten formen
  • Sie erwarten von den Enkelkindern ein gutes Benehmen und besondere Leistungen
  • Das Verhalten der Enkelkinder wird ständig bewertet oder korrigiert
  • Sie erziehen die Kinder anders, als wie es sich die Eltern wünschen
  • Sie belehren die Eltern über den richtigen Erziehungsstil
  • Sie legen Wert darauf, dass die Enkelkinder eine besondere Schule besuchen und eine besondere Berufsausbildung machen
  • Oft wird die Mutter oder der Vater vor den Enkelkindern entwertet und als eine schlechte Mutter oder schlechter Vater bezeichnet
  • Manchmal lassen die Großeltern die Kinder auch spüren, dass der zugeheiratete Elternteil von vornherein nicht erwünscht gewesen war
  • Sie entwickeln kein wirkliches Interesse an den Bedürfnissen der Kinder
  • Sie unternehmen Dinge mit den Kindern, die diese gar nicht wollen
  • Sie geben mit ihren Enkelkindern bei anderen an

Quelle: umgang-mit-narzissten.de

Die Punkte die aus unserer Sicht zutreffen habe ich farbig markiert.
IMG_0337
Gestern habe ich mich mit dem Betreiber der Webseite Unabhängiges Informationsportal über Narzissmus in Verbindung gesetzt und mir noch einen kleinen persönlichen Rat geben lassen.
Uns wird der Weg zum Anwalt nicht erspart bleiben, da Narzissten die unbegrenzte Macht haben wollen und gerade mal vor der Justiz einknicken oder kurz davor Zugeständnisse machen.

Auf in den Kampf, ich denke mal in der nächsten Woche werde ich mit dem Kontaktanwalt der ISUV e.V. hier in Magdeburg in Verbindung treten.
Nur gut das ich meinen Mann bei dem Verein Interessenverband Unterhalt und Familienrecht bereits letztes Jahr im Juli angemeldet habe.

0

Ähnliche Beiträge:

Teilen bei:

5 Kommentare

  1. Ich kann leider auch alle markern ;-(

    0

    • kein schönes Gefühl, Narzissten sind keine angenehmen Zeitgenossen, mein Stiefvater gehörte auch zu dieser Gattung :-/
      Die Ex-Schwiegereltern, meines Mannes sind gerade dabei sich sein Kind “anzueignen” … siehe Euer Kopfkino ist eröffnet.

      0

      • Ich versuche grade mein Kind zu schützen und schaffe es kaum.

        0

        • Dieser Kampf steht uns noch bevor, und der Weg wird nur über einen Anwalt gehen, ansonsten sieht mein Mann sein Kind nie wieder, die kommen ja gleich mit Vormundschaft usw. beantragen wollen.
          Ich finde keine Worte für soviel Arroganz und Selbstverherrlichung, die Narzissten an den Tag legen.

          0

  2. Pingback: Was bleibt dann auf der Strecke? |